Eine Weile unterwegs

Ihr Lieben,

aktuell kann ich bis auf weiteres leider nicht mehr so schnell reagieren, wie ich es gern würde. Ich werde nun woanders gebraucht, und muß mich darauf vorbereiten. Also alles, was ich grade angeschoben hatte, und was ich noch vor hatte muß ich aufschieben – aber nicht aufgeben ;-)

Bis dahin bleibt ja alles hier stehen, und ich glaube, es gibt noch viel zu entdecken auf den vielen Seiten und Nebengebäuden. Habe heute Nacht noch bis früh morgens mein Hauptportal völlig runderneuert, damit man mal meine ganze Palette auf einen Blick sehen kann, um sich leichter die passende Farbe herauszusuchen ;-)

Ich fühlte mich regelrecht getrieben, das zu tun… als ob es die letzte Gelegenheit wäre auf lange Sicht. Es erinnert mich an eine ähnliche Situation, die ich schon mal erlebt hatte. Vielleicht ist es hier genauso, aber das wird sich erst noch zeigen.

Allen eine besinnliche, friedvolle Zeit – auch wenn es manchmal nicht so einfach erscheint, das zu fühlen…

Ajana

Advertisements

To-Do-Liste für die Feiertage

Diese schöne Liste habe ich eben entdeckt unter: https://www.facebook.com/100.3TheSound
Weil die englischen Worte darin grade der Clou sind, werde ich sie dieses Mal nicht übersetzen:

Holiday to do list

  1. Buy BE Presents
  2. Wrap Gifts Someone in a HUG
  3. Send Gifts Peace
  4. Shop Donate for Food
  5. Make Cookies LOVE
  6. See BE the lights

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, oder doch? 

7. Warum nicht 365 Holy Days im Jahr feiern?
8. Vielleicht bist DU selbst das schönste Geschenk in Deinem Leben!

Eine besinnlich(t)e Zeit wünscht Euch Ajana :-) 

Wanted: Ärzte ohne Grenzen im Kopf

Für eine kleine Studie suche ich aufgeschlossene Ärzte, die es in Kauf nehmen würden, einige Patienten zu verlieren oder weniger zu sehen als früher. Nicht aus Unzufriedenheit, sondern grade weil sie so zufrieden sind. Klingt das verlockend?*

Oh ja, was muß ich dafür tun! 
;-)

Einige Patienten ermutigen, die Verantwortung für ihre Gesundheit wieder vollkommen an sich zu nehmen und sich selbst vertrauen zu lernen. Wer dafür am besten in Frage kommt lässt sich im Gespräch herausfinden oder durch aufmerksames Wahrnehmen und Einfühlen.

Weiterlesen

Crowdfunding auf meine Art ;-)

Soeben ist eine Idee in mir entstanden, die ich soofort mit Euch teilen möchte ;-)

Wer hat Lust, unter den ersten zu sein, die später einmal von sich sagen können:
Was bin ich froh, dass ich damals diese Chance wahrnahm – damals, im November 2014 –
als ich das Bild meines Lebens anschaute und sah: Das passt ja überhaupt nicht mehr zu meiner Inneneinrichtung – diese schaurigen Farben, diese komischen Formen… Genug ist genug, ich male es jetzt neu! Ich glaube, wir sind alle spirituelle Artisten – Künstler – jeder beherrscht die Kunst seines Lebens auf seine ureigene Weise. Aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, was ja auch kein Wunder ist…

… was will sie uns eigentlich damit sagen?
Weiterlesen

Reconnective Healing™ – Fernsessions: Ermäßigung endet bald!

Die Zeit rast so schnell dahin, dass ich jetzt nochmal drauf hinweisen möchte:

Nur noch wenige Wochen sind es bis zum 14.12.14, dann hört mein Kennenlern-Angebot zum 10-jährigen Jubiläum auf. Also, wer immer schon mal vorhatte, sich eine so besondere Stunde zu gönnen, sollte jetzt nicht mehr zögern: Meine langjährige Erfahrung gibt es ausnahmsweise schon ab 40.- € für die 1. Session (ohne Bericht), was die Entscheidung vielleicht etwas erleichtern hilft :-) Weiterlesen

Uferlinien in unserem Leben

 

Cornwall, Lizard 1959„… Zwischen den Gezeiten wirkt dieses zerklüftete Ufer verletzlich, als sei es in einer Pose erstarrt, aus der es sich nicht mehr zu lösen vermag.

Dies erinnert an Uferlinien in unserem Leben, wo alles ins Stocken gerät. In solchen Zeiten emotionaler Verzweiflung ist das Innere verletzt und zerrissen, die Seele nackt und preisgegeben. Der natürliche Rhythmus vermag nicht mehr zu fließen. Man muss sich zu jeder Gebärde, jedem Gedanken, zu jeder Handlung zwingen. Alles wird furchtbar schwierig. Dinge, die man zuvor ohne großes Nachdenken erledigt hätte, werden zu scheinbar unüberwindlichen Hindernissen.

Doch die Hoffnung flüstert einem zu dass die Flut immer wiederkehrt. Ganz allmählich vollzieht sich die Verwandlung. Wir waren preisgegeben und abgezehrt, erstarrt in den Klauen des Schmerzes; selbst der Boden unter unsern Füßen war nackt und zerklüftet.

Und nun kommt alles wieder in Fluss. Wir gewinnen unsere Spontaneität zurück und unser Herz ist froh und erleichtert, wenn das Meer wieder zum Ufer zurückströmt und sich alles im spielerischen Tanz der jungen Wellen vereint…“

~ John O’Donohue


Diesen Text habe ich grade wieder entdeckt, er berührt mich jedes Mal ganz tief… so tröstlich… voller Hoffnung… Danke an Gabriele Gérard, die ihn mit uns geteilt hat :-)

Das Bild hat meine Mutter Ende der 50er Jahre mit Wachskreiden gemalt. Es zeigt zwar nicht Irland, sondern den südlichen Zipfel von Cornwall (Lizard) – aber ich finde es passt hier wunderbar hin :-)

3. jährlicher Halloween-Dreamwalk mit Adamus St. Germain (Erfahrung)

Ende des Jahres schließt das Portal Awakening Zone seine Pforten. Bis dahin können aber noch alle Lieblings-Sendungen heruntergeladen werden. Eine meiner liebsten – wenn nicht überhaupt DIE Lieblingssendung – war der 3. Dreamwalk anlässlich Halloween mit Adamus St. Germain und weltweit tausenden Teilnehmern. (Link zum Event am Ende des Texts)

Ich war auch die beiden anderen Jahre dabei, aber keiner war für mich so tiefgehend wie dieser. Als ausgebildeter DreamWalker (im Bereich Death Transitions) war es für mich ganz erstaunlich zu erleben, dass so eine profunde und weitgehende Erfahrung jetzt für alle offen und kostenlos angeboten wird.
Weiterlesen